Sonja Guse
Sonja Guse

Seit Jahren beschäftigt mich die Frage, was unsere Nahrung und unser Lebensstil mit uns macht. Wie stark beeinflusst das, was wir essen, unsere Gesundheit? Ist es möglich, lange zu leben, ohne die klassischen Erkrankungen des Alters? Ist es wirklich unausweichlich, dass wir die letzten 20-50 Lebensjahre nur mit diversen Medikamenten, mehr schlecht als recht, überstehen?

Meine Suche begann vor ca. 10 Jahren, als durch eine Erkrankung meines Vaters herauskam, dass viele Familienmitglieder eine erblich bedingte Fehlfunktion der Leber haben, die das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen um das 10fache erhöht - dies betrifft auch mich. Einige sind daran schon in jungen Jahren verstorben oder haben ein gutes Alter nur dank dem medizinischen Fortschritt erreicht. Meinem Arzt fiel nichts besseres ein, als Medikamente zu verschreiben. Abgesehen von den Nebenwirkungen hatte ich keine Lust, am Ende meiner Tage, wegen der ganzen Chemiecocktails, als Sondermüll entsorgt werden zu müssen!

Und bei aller Vernunft sollten Genuss und gutes Essen, sowie die Freude am Kochen nicht zu kurz kommen. Ich liebe gutes Essen und ich liebe es, Neues auszuprobieren. Aber es sollte alltagstauglich sein, da frisch zubereitetes Essen Konserven und Fertiggerichten unbedingt vorzuziehen ist. Nicht nur geschmacklich besteht da ein großer Unterschied.

Am Ende meiner Ausbildungen und Recherchern bin ich bei der veganen Ernährungsweise geblieben. Nicht nur der Gesundheitsaspekt, sondern sowohl ethische Gründe, als auch der Umwelt- und Tierschutz, sowie Nachhaltigkeit und ökologische Faktoren, gaben den Ausschlag.

 

 

 

Kontakt: 0 30 - 20 27 57 04

oder

sonja-guse@sana-assindia.de

Instagram
© Pitopia, Simone Voigt, 2011
© Pitopia, Simone Voigt, 2011

Am besten schmeckt regionales, saisonales. Es wird reif geerntet und hat keine langen Wege. Im September gibt`s: 

Blumenkohl, Bohnen, Brokkoli, Chinakohl, Dicke Bohnen, Eisbergsalat, Endivien, Feldsalat, Fenchel, Gurken, Kohlrabi, Kopfsalat, Kürbis, Lollo Rossa, Mangold, Möhren, Porree, Radicchio, Rettich, Rotkohl, Rucola, Spinat, Spitzkohl, Stangensellerie, Tomaten, Weißkohl, Zucchini

Obst: Apfel, Birne, Brombeeren, Himbeeren, Mirabellen, Pflaumen, Preiselbeeren