Kurkuma - gesunde Gelbwurz

Kurkuma ist ein Heilgewürz - es wirkt entzündungshemmend, immunstärkend, unterstützt die Verdauung und hilft bei Erkrankungen der Leber, der Lunge, der Gelenke und des Herz-Kreislauf-Systems. Gerade jetzt im Winter unterstützen Kurkuma und Co. unser Immunsystem und heizen dem Körper wohltuend ein.

Goldene Milch
Goldene Milch

Goldene Milch

 

Zutaten: 1 EL Kurkuma, 120 ml Wasser, 1 daumengroßes Stück Ingwer, 1 Prise Muskatnuss, 1 Prise schwarzer Pfeffer, 1 Prise Zimt, 1-2 EL Agavendicksaft oder andere Süße, 1 TL natives Öl (Hanf-, Lein- oder Kokosöl), 350 ml Pflanzenmilch (ich mag die Hafermilch von Oatly ganz besonders)

 

Zunächst die Paste kochen. Dafür Kurkuma mit Wasser, frisch geriebenem Ingwer, Muskat, Zimt und Pfeffer in einem Topf verrühren, aufkochen und 6 Minuten köcheln. Dabei öfter umrühren, bis eine dickflüssige Paste entsteht. Ich mache immer die dreifache Menge - im Kühlschrank aufbewahrt hält sie sich eine Woche und man kann jeden Abend ohne großen Aufwand seine goldene Milch genießen.

 

Die Pflanzenmilch erhitzen, 1 EL Kurkumapaste einrühren, süßen und Öl dazu geben.

Umrühren und genieeeeßen!


Noch ein Tipp - für den Anfang vielleicht nur 1/2 EL Paste einrühren. Das Aroma ist ziemlich kräftig, herrlich würzig und ein bissi scharf.

 

Blumenkohl-Kurkuma-Curry
Blumenkohl-Kurkuma-Curry

Blumenkohl-Kurkuma-Curry

 

Zutaten für 4 Personen

1 Blumenkohl, 500 g Steckrübe, 2 Fenchel, 1 Zwiebel, 2-3 Knoblauchzehen, 2 EL Rapsöl, 1 Dose Kokos-milch, 400 ml Gemüsebrühe, 1-2 EL Garam Masala (indische Gewürzmischung), 1 EL Kurkuma-Paste (s.o.), Salz, 1 Bund Dill, 5 Zweige Minze, 50 g Mandeln oder Cashewkerne, Salz, extra natives Olivenöl, 1 Limette, 1 Granatapfel

 

Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Blumenkohl in Röschen teilen. Steckrübe schälen und in 1-2 cm große Würfel schneiden. Fenchel halbieren, den Strunk keilförmig heraus schneiden und in Spalten teilen.

 

2 EL Öl in einer hohen Pfanne mit Deckel erhitzen, Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten. Garam Masala und Kurkumapaste dazu geben und kurz anrösten. Das Gemüse dazu geben und 2-3 Minuten unter rühren anbraten - mmmmmhhhh wie das duftet!

 

Gemüsebrühe und Kokosmilch angießen, Deckel auflegen und 10-15 Minuten köcheln lassen.

 

Nüsse ohne Öl in einer Pfanne anrösten.

 

Inzwischen Dill, Minze, angeröstete Nüsse, Salz, Schale und Saft der Limette mit soviel Öl pürieren, dass ein nicht zu dünnflüssiges Pesto entsteht.

 

Die Kerne aus dem Granatapfel lösen und in ein Schälchen geben.

 

Falls die Soße des Currys zu dünnflüssig ist, mit 1-2 EL Mandelmus andicken.

 

Curry mit Pesto und Granatapfel servieren, dazu passt Reis.

 

Garam Masala ist eine indische Gewürzmischung. Falls nicht zur Hand, kann man sie mit Kreuzkümmel, Koriander, Muskat, Kardamom, Nelke, Zimt und Lorbeer selbst "nachbauen".

 

 

Kontakt: 0 30 - 20 27 57 04

oder

sonja-guse@sana-assindia.de

Instagram

Am besten schmeckt regionales, saisonales. Es wird reif geerntet und hat keine langen Wege. Im Dezember gibt`s: 

Chicorée, Chinakohl, Feldsalat, Grünkohl, Möhren, Porree, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Weißkohl, Zwiebeln

Obst: Apfel, Birne

© Pitopia, Simone Voigt, 2011
© Pitopia, Simone Voigt, 2011