Detox - Entgiftung ganz ohne Pülverchen

Alles spricht von Detox zur Entgiftung. Das kann unser Körper aber prima allein. Wir können ihn dabei unterstützen mit guter Ernährung ohne Zucker, Fleisch, Getreide, Fett und Alkohol. Es sollte aber nicht bei einer Kur von 1-2 Wochen bleiben. Helfen wird es nur, wenn wir ein Leben lang darauf achten und damit unserem Körper unterstützen, mit den Umweltgiften, auf die wir kaum Einfluss haben, fertig zu werden.

Ochsenherzen mit Bohnencreme
Ochsenherzen mit Bohnencreme

 

 

Ochsenherz mit Bohnencreme

 

Für 3 Portionen

Zubereitungszeit: ca. 30 Min.

 

Zutaten

300 g Grüne Bohnen, 200 g Zuckerschoten, 1 TL getr. Bohnenkraut, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Tahin (Sesampaste), Saft einer halben Zitrone, 1 TL Salz, ½ TL Cumin, 30 ml Olivenöl, 1 kleine Schalotte, 3 große Ochsenherzen (alternativ Fleischtomaten), 100 g Cocktailtomaten, 1 kleine gelbe Zucchini, 2 EL Olivenöl, 1 TL Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 1 EL weißer Balsamico-Essig, 2 TL Schwarzkümmel, 3 EL Aceto Balsamico, 3 EL Kräuteröl

 

Bohnen und Zuckerschoten waschen und putzen (die Zuckerschoten von beiden Seiten entfädeln), Knoblauchzehe schälen, aber ganz lassen. In Salzwasser mit Bohnenkraut in ca.10 Minuten weich kochen. In kaltem Wasser schnell herunter kühlen.

 

Inzwischen die Schalotte fein würfeln. Zucchini waschen, die Enden abschneiden und mit einem Spiralschneider in Spaghetti schneiden (oder fein würfeln). Cocktailtomaten waschen und vierteln.

 

Knoblauchzehe aus den Bohnen fischen, fein hacken und mit Zucchini und Cocktailtomaten in einer Schüssel mit 2 EL Olivenöl, 1 EL weißen Balsamico-Essig und Schwarzkümmel mischen, salzen und pfeffern und ziehen lassen.

 

Für die Bohnencreme Bohnen und Zuckerschoten (eine Handvoll für die Garnitur beiseite legen) mit Tahin, Olivenöl, Cumin und Zitronensaft pürieren. Die Schalottenwürfel untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Die Ochsenherzen in Scheiben schneiden, auf einem flachen Teller fächerförmig auslegen. Einen Vorspeisenring in die Mitte setzen und 3 EL Bohnencreme einfüllen, Zucchini darauf legen, den Ring vorsichtig abnehmen.

 

Einige Bohnen auf den Tomaten verteilen und je einen EL Aceto Balsamico und Kräuteröl darüber träufeln. Etwas frischen Pfeffer darüber mahlen.

Kontakt: 0 30 - 20 27 57 04

oder

sonja-guse@sana-assindia.de

Instagram

Am besten schmeckt regionales, saisonales. Es wird reif geerntet und hat keine langen Wege. Im Dezember gibt`s: 

Chicorée, Chinakohl, Feldsalat, Grünkohl, Möhren, Porree, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Weißkohl, Zwiebeln

Obst: Apfel, Birne

© Pitopia, Simone Voigt, 2011
© Pitopia, Simone Voigt, 2011