Schnell was leckeres

Nach einem langen Tag wünscht man sich den Geist aus der Flasche, der schnell was leckeres auf den Tisch zaubert. Den gibt es leider nicht. Wir können uns das Leben aber erleichtern mit schnellen, einfachen Gerichten und einer guten Organisation, z. B. einmal kochen, zweimal essen oder einer guten Resteverwertung. Nach der Grillorgie gibt es eigentlich immer Reste wie Brot und Gemüse. Dieser Brotsalat ist eine prima Resteverwertung und spart auch noch Zeit. Er schmeckt auch mit anderem Gemüse.

Brotsalat
Brotsalat

Brotsalat


Zutaten für 4 Personen

1 Chiabatta-Brot oder Baguette vom Vortag, 500 g Tomaten (Cocktail-, Fleisch- oder andere Tomaten), 1 Bund Frühlingszwiebeln, 1 Dose große weiße Bohnen (z. B. Butterbohnen), 1 rote Paprika, 1 Bund Basilikum

Für das Dressing: 50 ml natives Olivenöl, 50 ml weißen Balsamico oder anderen milden Essig, 1 Knoblauchzehe, 100 ml Wasser, 1 TL mittelscharfer Senf, 2 TL Kräutersalz, Pfeffer


Zubereitung

Das Brot in 1x1 cm große Würfel schneiden und im vorgeheizten Backofen bei 200° Grad 5-10 Minuten goldbraun rösten.


Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Tomaten waschen, Cocktailtomaten halbieren/vierteln, andere Tomaten entkernen und klein schneiden. Paprika waschen, putzen und in feine Streifen schneiden. Basilikum klein schneiden, Bohnen in einem Sieb abgießen und kurz abspülen.


Gemüse mit dem Brot in einer Schüssel mischen.


Für das Dressing alle Zutaten in einen hohen Becher geben und mit einem Pürierstab mixen. Über den Salat geben, noch einmal mit frischem Pfeffer würzen und gut mischen.


Passt prima zu Gegrilltem/Kurzgebratenem.


Kontakt: 0 30 - 20 27 57 04

oder

sonja-guse@sana-assindia.de

Instagram

Am besten schmeckt regionales, saisonales. Es wird reif geerntet und hat keine langen Wege. Im Dezember gibt`s: 

Chicorée, Chinakohl, Feldsalat, Grünkohl, Möhren, Porree, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Weißkohl, Zwiebeln

Obst: Apfel, Birne

© Pitopia, Simone Voigt, 2011
© Pitopia, Simone Voigt, 2011