Vielfalt des Sommers

Im Sommer ist das Angebot an Obst, Gemüse und frischen Kräutern überwältigend. Jetzt sollten wir zugreifen und die Vielfalt genießen. Kräuter sind waaaaahnsinnig lecker und geben jedem Gericht den letzten Kick. Borretsch, Kerbel, Kapuzinerkresse, Dill, Zitronenmelisse und Co. schmecken einfach wunderbar nach Urlaub, Sonne, Sommer. Für die kalten Wintermonate kann man ihr Aroma in Essig, Öl oder Pesto einfangen. Boah - ich konnte mich echt nicht für eines der vielen köstlichen Rezepte entscheiden! Daher gibt`s diesmal DREI: Kräutersüppchen, kalte Gurkensuppe oder Tabouleh.

Bleibt genüsslich!!

Sonja im Kräuterhimmel
Sonja im Kräuterhimmel

Eiskalte Gurkensuppe

 

Zubereitungszeit: ca. 25 Min. 

Für 4 Personen

 

Zutaten:
200 g Weißbrot, 80 ml kaltes Wasser, 3 EL Zitronensaft, 1 kleine Zwiebel, 2-3 Salatgurken, 1-2 Knoblauchzehen, 350 g Naturjoghurt, 100 g Eiswürfel, Salz, Cayennepfeffer, Minze, 1/2 Bund Dill

 

Weißbrot entrinden und mit 80 ml kaltem Wasser und 3 EL frischem Zitronensaft beträufeln und ziehen lassen.

Eine kleine Zwiebel schälen, würfeln und mit kochendem Wasser übergießen. Etwas ziehen lassen und dann in einem Sieb abtropfen lassen.

2-3 Salatgurken waschen, halbieren, mit einem Löffel entkernen und in grobe Stücke schneiden.

1-2 Knoblauchzehen schälen. Alles zusammen mit Naturjoghurt (Obacht! Alpro ist IMMER gesüßt! Nach Möglichkeit Soyade o. ä. verwenden), Eiswürfel, Salz, Blätter von 5 Minzestielen, Dillspitzen, etwas Cayennepfeffer in einen Mixer geben und fein pürieren (Thermomix geht auch). Mit kräftigem Vollkornbrot servieren.

frische Kräuter
frische Kräuter

Kräutersüppchen

 

Für dieses feine Süppchen lohnt der Aufwand, die Gemüsebrühe selbst herzustellen. Das kann auch schon am Tag/Abend vorher geschehen.

Für 6 Portion

Zubereitungszeit: ca. 30 Min. + 2 Stunden für die Gemüsebrühe


Zutaten:

Für die Brühe: ½ Gemüsezwiebel, 1 kleine Lauchstange, ¼ Sellerieknolle, 1 Möhre, 1 Wurzelpetersilie, 3 Lorbeerblätter, 5 Wacholderbeeren, 1 walnussgroßes Stück Ingwer, 2 EL Sojasoße, 2 L Wasser

 

Die Suppe: 200 g Schalotten, 2 EL Olivenöl, 2 EL Mehl, 1 L Gemüsebrühe, 2-3 EL Mandelmus, je 1 Bund Estragon, Kerbel, Petersilie, Dill, Schnittlauch, Liebstöckel, 1 Kästchen Gartenkresse, 1 Hand voll Ruccola, Salz, Pfeffer, Saft eine halben Zitrone, optional etwas Weißwein

 

Für die Brühe Lauch klein schneiden und waschen, Sellerieknolle, Möhre, Ingwer und Wurzelpetersilie waschen und ungeschält klein schneiden. Gemüsezwiebel mit Schale mit der Schnittstelle nach unten in einem Topf ohne Fett anrösten. Wasser und Gemüse dazu geben, die Gewürze dazu und 2 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Die Schalotten schälen und klein würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Schalotten darin glasig dünsten. Das Mehl darüber streuen und kurz anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, dabei gut rühren. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mandelmus löffelweise dazu geben und aufkochen bis die Suppe die gewünschte Konsistenz hat.

Die Kräuter waschen, trocken schütteln und grob hacken. Zur Suppe geben und alles gut pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Wenn keine Kinder mitessen, kann man den Geschmack noch mit einem Schluck Weißwein abrunden.

 

Tabouleh
Tabouleh

Tabouleh

 

Für 4 Portionen

Zubereitungszeit: 15 Minuten

 

Zutaten:

60 g Bulgur (fein geschrotet), 2 große Bunde glatte Petersilie, 1 Bund Lauchzwiebeln, 300 g Tomaten, 3-4 Stiele Minze,4-6 EL Olivenöl, 4-6 EL Zitronensaft, Zur Dekoration:

Zitronenscheiben, Römersalat, Tomatenwürfel.

 

Bulgur 10 Minuten in Wasser einweichen. Gut ausdrücken.

Tomaten vierteln, entkernen und würfeln.

Zwiebeln in feine Ringe schneiden, Kräuter hacken und alles vermischen.

Mit Salz abschmecken und bei Bedarf noch mehr Zitronensaft zufügen - je nach Geschmack.

Kontakt: 0 30 - 20 27 57 04

oder

sonja-guse@sana-assindia.de

Instagram

Am besten schmeckt regionales, saisonales. Es wird reif geerntet und hat keine langen Wege. Im Dezember gibt`s: 

Chicorée, Chinakohl, Feldsalat, Grünkohl, Möhren, Porree, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Weißkohl, Zwiebeln

Obst: Apfel, Birne

© Pitopia, Simone Voigt, 2011
© Pitopia, Simone Voigt, 2011