Sommerzeit ist Melonenzeit

Wer mag sie nicht - Melonen - sie sind süß und saftig und gekühlt eine tolle Erfrischung. Melonen zählen zu den Fruchtgemüsen und daher habe ich sie hier herzhaft kombiniert. Die Süße der Wassermelone harmoniert hervorragend mit der leichten Schärfe des Pestos. Probiert es aus!

Mienudeln mit Erdnusspesto und Melone
Mienudeln mit Erdnusspesto und Melone

Mienudeln mit Erdnusspesto

 

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zutaten
250 g Mienudeln oder Vollkornspaghetti, 300 g Naturtofu, 2 EL Sojasoße, 300 g Wassermelone (ohne Schale), 150 g Kaiserschoten, 2 EL Soja- oder Erdnussöl, 

Für das Pesto: ½ Bund Petersilie, 1 gehäufter TL gemahlener Koriander, 120 g geröstete, gesalzene Erdnüsse, 120 ml Oliven- und/oder Erdnussöl, 60 g Ingwer, 1-2 Chilischoten (je nach gewünschter Schärfe), 2 Knoblauchzehen, Salz


Für das Pesto Petersilie, Koriander, Erdnüsse, Öl, Chilischote, geschälten Ingwer und Knoblauch mit dem Pürierstab zu einem feinen Pesto mixen. Die Ölmenge dabei ggf. anpassen, so dass eine nicht zu dicke Paste entsteht. Mit Salz abschmecken. Beiseite stellen.


Kaiserschoten putzen und quer halbieren, Tofu und Melone in mundgerechte Würfel schneiden. Nudeln nach Packungsanweisung kochen.


Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu kräftig anbraten, am Schluss mit der Sojasoße ablöschen. Die Kaiserschoten dazu geben und kurz mit dünsten. 2/3 des Pesto mit 2 Suppenkellen Nudelwasser dazu geben und verrühren. Die Nudeln tropfnass dazu geben, Melone ebenfalls dazu geben und alles gut mit zwei Pfannenwendern mischen.

 

Wer mag, kann die Nudeln noch mit etwas frischem Koriander anrichten. Das restliche Pesto dazu stellen, das kann sich jeder noch selbst dazu nehmen.

Da ich mich nicht auf ein Gericht festlegen konnte:

Orientalsalat mit Linsensticks
Orientalsalat mit Linsensticks

Orientalsalat mit Linsensticks


Für 4 Portionen

Zubereitungszeit: ca. 45 Min.

Zutaten

Der Salat: 100 g Vollkorn-couscous, 2 EL Olivenöl, 1 Glas Kichererbsen, ½ Salatgurke, ½ kleine Wassermelone, ½ Bund Petersilie, 3-4 Zweige frische Minze, ½ rote Zwiebel, 80 ml Naturjoghurt, 50 ml Wasser, Saft ½ Zitrone, 2 TL Harissapaste, Salz, Pfeffer, 1 Knoblauchzehe, 1 TL Agavendicksaft

Die Linsensticks: 200 g rote Linsen (zu feinem Mehl gemahlen), 500 ml Wasser, 5 getrocknete Tomaten, 3 EL gehackte Petersilie, 2 Möhren, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Öl, 1 TL gemahlener Koriander, 1 TL Kurkuma, 1 TL Kreuzkümmel, 1 ½ TL Schwarzkümmel, Chiliflocken, Salz


Für die Linsensticks  das Linsenmehl gut mit dem Wasser verrühren und 30 Minuten quellen lassen. Inzwischen die Tomaten fein würfeln, Petersilie hacken, Zwiebel und Knoblauch fein würfeln, Karotten schälen und grob reiben. Das Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Möhren 5 Minuten bei mittlerer Temperatur dünsten. Etwas abkühlen lassen.

Alle Zutaten gut miteinander mischen und in eine gefettete kleine Auflaufform (25x20 cm) oder Kuchenform füllen (die Masse ist relativ flüssig, das ist aber gut so). Bei 240°C 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen, dabei werden die Sticks noch etwas fester.

 

Inzwischen für den Salat den Couscous nach Packungsanweisung zubereiten.


Petersilie und Minze waschen, trocken schütteln und fein hacken. Die Zwiebel in feine Ringe schneiden. Die Salatgurke längs vierteln und entkernen. Die Melone würfeln. Alle Zutaten mit den Kichererbsen und dem Couscous in einer Schüssel mischen.


Für das Dressing Joghurt, Knoblauch, Wasser, Zitronensaft, Harissapaste, Salz, Pfeffer und Agavensirup in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab mixen.

Das Dressing über den Salat gießen, umrühren und bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.


Den Linsenkuchen in 3 cm breite Streifen schneiden und mit dem kalten Salat servieren.

 

Die Linsensticks schmecken auch kalt sehr lecker oder in einer Pfanne von beiden Seiten kurz angebraten.

Kontakt: 0 30 - 20 27 57 04

oder

sonja-guse@sana-assindia.de

Instagram

Am besten schmeckt regionales, saisonales. Es wird reif geerntet und hat keine langen Wege. Im Dezember gibt`s: 

Chicorée, Chinakohl, Feldsalat, Grünkohl, Möhren, Porree, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Weißkohl, Zwiebeln

Obst: Apfel, Birne

© Pitopia, Simone Voigt, 2011
© Pitopia, Simone Voigt, 2011