Plätzchen in der Adventszeit

Im Advent ist es in vielen Familien Tradition Plätzchen und Stollen zu backen. Viele haben eigene, überlieferte Rezepte. Der Brauch des Plätzchen backens geht auf die alten Germanen zurück und wurde von den Christen in abgewandelter Form übernommen. Bei mir gibt es dieses Jahr Bethmännchen und Kokosmakronen.


Plätzchen zu Weihnachten
Plätzchen zu Weihnachten

Bethmännchen

 

Zutaten für 30-35 Stück:

300 g Marzipan, 80 g gemahlene Mandeln, 70 g Puderzucker, 70 g Mehl, ca. 40 ml Pflanzenmilch, etwas flüssige Margarine zum Bestreichen, 100 g Mandeln


Mandeln in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser überbrühen, 10 Minuten ziehen lassen.


Inzwischen alle Zutaten für den Teig (Puderzucker sieben) gut miteinander verkneten, dabei zunächst nur die Hälfte der Pflanzenmilch dazu geben. Es sollte ein geschmeidiger Teig entstehen.


Den Ofen auf 150° C vorheizen.


Die Mandeln abgießen und die Häutchen entfernen. Das geht am Besten, wenn man einige zwischen den Händen reibt oder mit den Finger heraus drückt.


Aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen, seitlich jeweils drei Mandeln in die Bällchen drücken.


Die Bethmännchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und mit der flüssigen Margarine einpinseln.


Im Ofen, mittlere Schiene, 15-20 Minuten backen, sie sollten nur leicht gebräunt sein, sonst werden sie zu trocken.



Kokosmakronen


Zutaten für ca. 25-30 Stück

160 g Kokosflocken, 100 g Marzipan, 85 g Agavendicksaft, ggf. 2 EL Pflanzenmilch, 50 g dunkle Kuvertüre, Backoblaten 50 mm Ø, 


Alle Zutaten bis auf die Kuvertüre sehr gut von Hand vermischen und durchkneten. Die Kokosflocken sollten gut durchfeuchtet sein und aneinander kleben. Sollte der Teig zu krümelig sein, etwas Pflanzenmilch dazu geben.


Oblaten auf dem Backblech verteilen. Mit leicht befeuchteten Händen walnussgroße Kugeln formen und auf die Oblaten drücken. Dabei kann man die Kugeln zu kleinen Bergen formen.


15 Minuten bei 170°C auf der mittleren Schiene backen. Auskühlen lassen.


Inzwischen die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen (das Wasser bitte nicht kochen lassen, dann wird es der Kuvertüre zu warm und sie läuft beim Anziehen grau an.)


Mit einem Löffel die Kuvertüre über die Makronen spritzen.


 


 


 

 

 

 


Kontakt: 0 30 - 20 27 57 04

oder

sonja-guse@sana-assindia.de

Instagram

Am besten schmeckt regionales, saisonales. Es wird reif geerntet und hat keine langen Wege. Im Dezember gibt`s: 

Chicorée, Chinakohl, Feldsalat, Grünkohl, Möhren, Porree, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Weißkohl, Zwiebeln

Obst: Apfel, Birne

© Pitopia, Simone Voigt, 2011
© Pitopia, Simone Voigt, 2011