Winterzeit ist Kohlzeit

Im Winter ist die Auswahl an regionalem leider nicht so üppig. Aber es gibt ja die vielen Kohlsorten, die Abwechslung bieten. Kohl ist reich an Nährstoffen, gut für die Verdauung, das Immunsystem und kann sogar als Heilmittel bei Schmerzen und Entzündungen verwendet werden.

Rahmspitzkohl mit Gnocchi
Rahmspitzkohl mit Gnocchi

Rahmspitzkohl mit Gnocchi

 

Zubereitungszeit: ca. 35 Min.
Für 2 Personen

Zutaten
½ Spitzkohl, 1 Zwiebel, 100 g Räuchertofu, 500 g Gnocchi, 2 EL Öl, 150 ml Hafersahne, 200 ml Gemüsebrühe, 1 EL mittelscharfer Senf, ½ TL gemahlener Kümmel, Pfeffer, Salz, 50 g Sonnenblumenkerne

 

Zwiebel halbieren, schälen und würfeln. Räuchertofu in dünne Scheiben und dann in Würfel schneiden. Den Strunk aus dem Kohl entfernen und den Spitzkohl in feine Streifen schneiden.

 

Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Tofu dazu geben und so lange braten, bis sie leicht Farbe bekommen. Nun den Kohl dazu geben und unter häufigen Rühren andünsten.

 

Gemüsebrühe, Hafersahne und Senf miteinander verrühren, mit Kümmel, Salz und Pfeffer abschmecken und zum Kohl in die Pfanne gießen. Deckel auflegen und 15 Minuten köcheln lassen.

 

Inzwischen Gnocchi nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Wasser garen.

Sonnenblumenkerne in einer kleinen Pfanne ohne Fett rösten.

 

 

Wenn der Kohl weich ist, aber noch etwas Biss hat Gnocchi unterrühren und mit den Sonnenblumenkernen bestreut servieren.

Kontakt: 0 30 - 20 27 57 04

oder

sonja-guse@sana-assindia.de

Instagram

Am besten schmeckt regionales, saisonales. Es wird reif geerntet und hat keine langen Wege. Im Dezember gibt`s: 

Chicorée, Chinakohl, Feldsalat, Grünkohl, Möhren, Porree, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Weißkohl, Zwiebeln

Obst: Apfel, Birne

© Pitopia, Simone Voigt, 2011
© Pitopia, Simone Voigt, 2011