Bluthochdruck überlisten

Bluthochdruck hat viele Ursachen und sollte nicht unbehandelt bleiben. Allerdings könnte man es zunächst auf natürliche Weisen versuchen - Betablocker und Co. haben erhebliche Nebenwirkungen. Mit der Umstellung auf eine pflanzenbasierte, basische Kost kann schon viel erreicht werden. Hilfreich ist hierbei natriumreiches Gemüse - Rote Bete ist der Star im Pflanzenreich.

 

© Pitopia, Eva Gründemann, 2010
© Pitopia, Eva Gründemann, 2010

Rote-Bete-Suppe

 

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: 40 Min. 

Zutaten
400 g Rote Bete, 150 g Kartoffeln, 1 Suppengrün, 1 Zwiebel, 2 EL neutrales Öl, 1,5 L Gemüsebrühe, 100 ml Sojacuisine oder Hafersahne, 1-2 EL Meerrettich, Kräutersalz, Pfeffer

 

Das Gemüse putzen und in Würfel schneiden.

 

Das Öl in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin anschwitzen. Mit Gemüsebrühe auffüllen und 30 Minuten köcheln lassen.

 

Inzwischen die Sahne mit Meerrettich verrühren. Wer mag, kann Pumpernickel in Würfel schneiden und in der Pfanne kross braten.

 

Wenn das Gemüse weich ist, die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren. Wenn man es ganz besonders fein haben möchte, die Suppe durch ein feines Sieb streichen.

 

In tiefe Teller füllen und mit der Sahne und den Pmpernickelwürfeln garniert servieren. 

 

© Pitopia, Twilight_Art_Pictures, 2011
© Pitopia, Twilight_Art_Pictures, 2011

Rote-Bete-Salat

I. Die Rohkostvariante


Für 4 Portionen
Zubereitungszeit:  15 Min.

Zutaten
500 g Rote Bete, 1 Apfel, 2 Möhren, 3 EL Oliven- oder Walnussöl, Saft einer Zitrone, eine Handvoll gehackte Nüsse, Prise Kräutersalz

 

Rote Bete, Apfel und Möhre grob raspeln und mit den restlichen Zutaten verrühren. Wenn das Blattgrün noch schön knackig ist, etwas davon fein hacken und über den Salat streuen. Lecker!

 

Rote-Bete-Salat

II. Die gekochte Variante


Für 2 Portionen
Zubereitungszeit:  15 Min.

Zutaten

400 g gekochte, vakuumierte Rote Bete, eine kleine Zwiebel oder Scharlotte, 2 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, Piment, etwas Agavendicksaft, 4 EL Olivenöl, 4 EL Balsamico-Weißweinessig

 

Rote Bete klein würfeln, Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Öl, Essig und Gewürze verrühren und über die Rote Bete gießen, etwas ziehen lassen und genießen.

 

Rote-Bete-Carpacchio
Rote-Bete-Carpacchio

Rote-Bete-Carpacchio


Für 4 Portionen
Zubereitungszeit:  20 Min.

Zutaten

400 g gekochte, vakuumierte Rote Bete, 150 g Feldsalat oder Ruccola, 1 Handvoll grob gehackte Hasel- oder Walnüsse, Kräutersalz, Pfeffer, etwas Agavendicksaft, 2 EL Meerrettich, 4 EL Olivenöl, 4 EL Balsamico-Weißweinessig, 100 ml frisch gepresster Orangensaft

 

Salat waschen. Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten bis sie duften. Rote Bete mit einem Hobel in hauchdünne Scheiben schneiden.

 

Die Zutaten für das Dressing in einen hohen Becher geben und mit dem Pürierstab gut mixen. Den Salat mit dem Dressing in einer Schüssel gut vermischen (am Besten geht das mit den Händen), etwas von der Marinade aufheben.

 

Rote-Bete-Scheiben fächerförmig auf 4 Teller verteilen. In die Mitte des Tellers ein Salat"nest" legen, die Nüsse darüber streuen und mit dem Rest Dressing und etwas Nussöl beträufeln.

Kontakt: 0 30 - 20 27 57 04

oder

sonja-guse@sana-assindia.de

Instagram

Am besten schmeckt regionales, saisonales. Es wird reif geerntet und hat keine langen Wege. Im Dezember gibt`s: 

Chicorée, Chinakohl, Feldsalat, Grünkohl, Möhren, Porree, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Weißkohl, Zwiebeln

Obst: Apfel, Birne

© Pitopia, Simone Voigt, 2011
© Pitopia, Simone Voigt, 2011