Blaue Gesundheitskugel

Es gibt 2000 Pflaumensorten! Die bekanntesten sind Pflaumen, Zwetschgen, Mirabellen und Renekloden. Eines haben sie alle gemeinsam - sie sind gesund und total lecker. Und sie sind vielseitig einsetzbar - süß und herzhaft. Kuchen, Kompott und Gelee oder süß-sauer-scharf als Chutney. Die getrockneten Früchtchen sind prima als Süßigkeitenalternative und geben herzhaften Gerichten und Soße den letzten Pfiff.

Zucchinirolle mit Paprikasoße und Pflaumentopping
Zucchinirolle mit Paprikasoße und Pflaumentopping

Zucchinirolle 

 

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Zutaten
Rollen: 2-3 Zucchini, 150 g Hirse, 150 g rote Linsen, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Olivenöl, 6 getrocknete Tomaten, 50 g Walnüsse, Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Paprika, 1/2 Bund Petersilie

Topping: 200 g Pflaumen, 100 g geräucherter Tofu, 1 EL Olivenöl, 1 EL Balsamicoessig, Salz

Soße: 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Möhre, 1 EL Olivenöl, 2 rote Paprika, 1 EL Gemüsebrühe (Instant oder meine Suppenpaste siehe Rezepte), Salz, Pfeffer, Räucherpaprikapulver, 1 TL Agavendicksaft, 3 EL Mandelmus oder 1 TL Speisestärke

 

Tomaten fein würfeln. Walnüsse grob hacken und ohne Fett in einer Pfanne rösten bis sie anfangen zu duften. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Hirse und rote Linsen in einem Sieb abspülen und mit 600 ml Salzwasser zur Zwiebel geben, ca. 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln. Linsen und Hirse sollten noch etwas Biss haben. Das Wasser sollte komplett aufgenommen sein, mit Salz, Pfeffer, Chili und Paprika kräftig abschmecken. Petersilie abspülen, trocken schleudern und fein hacken, mit Tomaten und Walnüssen unter die Hirse mischen. Füllung abkühlen lassen.

 

Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden - das geht gut mit einem Hobel oder einem elektrischen Allesschneider. Die Scheiben müssen so dünn sein, dass sie sich gut rollen lassen. Die Scheiben überlappend wie abgebildet auslegen, ein viertel der Füllung darauf verteilen und aufrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit etwas Öl einpinsen. Ofen auf 200° C vorheizen.

 

Für die Soße Zwiebel, Knoblauch und Möhre putzen und fein würfeln. Paprika waschen, putzen und in Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Möhre darin anschwitzen. Paprika dazu geben und soviel Gemüsebrühe angießen, dass das Gemüse knapp bedeckt ist. 20 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln.

 

Inzwischen die Zucchinirollen auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben.

 

Für das Topping die Pflaumen entkernen und fein würfeln. Tofu ebenfalls fein würfeln. Tofu in wenig Öl kross anbraten, Pflaumen dazu geben und so lange köcheln, bis die Pflaumen anfangen zu "schmelzen". Mit Salz und Balsamico abschmecken.

 

Die Soße pürieren, mit Mandelmus oder Stärke abbinden. Mit Salz, Pfeffer, Agavendicksaft und geräuchertem Paprikapulver abschmecken.

 

Soßenspiegel auf den Tellern verteilen, die Rollen darauf setzen und das Topping auf den Rollen verteilen. Wer mag, kann geröstete Mandelblättchen darüber streuen.

 

Kontakt: 0 30 - 20 27 57 04

oder

sonja-guse@sana-assindia.de

Instagram

Am besten schmeckt regionales, saisonales. Es wird reif geerntet und hat keine langen Wege. Im Dezember gibt`s: 

Chicorée, Chinakohl, Feldsalat, Grünkohl, Möhren, Porree, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Weißkohl, Zwiebeln

Obst: Apfel, Birne

© Pitopia, Simone Voigt, 2011
© Pitopia, Simone Voigt, 2011